Der Resilienz auf der Spur

Das Praktizieren von Yoga kann viel dazu beitragen, die psychische Widerstandskraft - Resilienz - zu stärken. Wie können wir eben diese Kräfte in uns wach rufen, die uns helfen, eine neue Balance zu schaffen, wenn unser Leben aus dem Gleichgewicht geraten ist, zumal diese Balance oft eine totale Erneuerung der bislang geltenden Werte verlangt? Die Methode Yoga bietet angepasste Körperübungen, das Wahrnehmen und Beruhigen des Atems und die Ausrichtung des Geistes als Mittel an, neue Widerstandskräfte zu etablieren. Dies kann begleitend eine sinnvolle und hochwirksame Unterstützung sein in Zeiten der Krise und Neuorientierung. 

 

Das Buch "Sieben Leben" von Michael Lampart (Verlag Wolfau-Druck AG, 2017) berichtet von hirnverletzten Menschen, die alle auf ihre persönliche Art den Weg zurück ins - völlig neue, andere - Leben geschafft haben. Es sind berührende Porträts, die uns die wirklich wichtigen Dingen im Leben in Erinnerung rufen. Es geht hier also nicht zuletzt um Resilienz - jeder hier porträtierte Mensch erschafft seinen ganz eigenen Weg, mit der neuen Situation klarzukommen und lässt uns daran ein Stückchen teilhaben.

 

Und wer ist Michael Lampart alias Achim Parterre?

Nachfolgend beantwortet der Autor Fragen des französischen Schriftstellers Marcel Proust (1871-1922).

 

Was wäre für Sie das grösste Unglück?

Allein zu sein.

Wo möchten Sie leben?

Da wo meine Liebste ist.

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

Vollkommenheit ist das Gegenteil von Glück.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Optimismus und Dyskalkulie.

Ihre liebsten Romanhelden?

Pipi Langstrumpf, Romeo Montague, Caliban, Kapitän Marlow, Fiona Maye.

Ihre LieblingsheldInnen in der Wirklichkeit?

Meine TherapeutInnen.

Ihr Lieblingsmaler?

Hieronymus Bosch gehört dazu.

Ihr Lieblingskomponist?

Ich bin da nicht wählerisch, Hauptsache Musik.

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei anderen Menschen am meisten?

Humor, Sinnlichkeit, Genussfreude, Übermut, Grosszügigkeit, Offenheit, Scharfsinn, Tiefgang, Intelligenz, Nachsicht und einen Hang zur vita contemplativa.

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Auf einem Holzsteg am Syvärisee liegen und nichts tun.

Wer oder was hätten Sie sein mögen?

Mich selber vor 30 Jahren mit dem Bewusstsein von heute.

Ihr Hauptcharakterzug?

Mich interessiert das Darunter.

Was schätzen Sie an ihren Freunden am meisten?

Dass sie mich zu ihren Freunden zählen.

Ihr grösster Fehler?

Eine gewisse Lernresistenz. Ich muss die Dinge viele Male falsch machen, bis ich etwas ändere.

Ihr Traum vom Glück?

Ohne Furcht zu leben.

Was möchten Sie sein?

Mitfühlend, zufrieden, durchlässig.

Ihre Lieblingsfarbe?

Warme erdige Rot-, Braun-, und Grüntöne.

Ihre Lieblinsgblume?

Männertreu (wegen des Vanilledufts).

Ihr Lieblingsvogel?

Misteldrossel (wegen des melancholischen Gesangs) und Mauersegler (weil er den Frühling ankündigt und ein toller Flieger ist).

Die wichtigste Erfindung der letzten hundert Jahre?

Für mich war es lange Zeit der Tintenkiller.

Ihr Lieblingsschriftsteller?

Shakespeare, Gotthelf, Hölderlin, Conrad, Morgenstern, Tucholsky, Walser, Loosli, Bernhard, Dürrenmatt, Williams, Lindgren, Widmer, Gustafsson, Roth, Burren, Palmen, Seethaler.

Ihre HeldInnen in der Geschichte?

Alle, die sich totalitären Systemen widersetzen.

Ihre liebste Filmfigur?

Toni Erdmann.

Ihre Lieblingsnamen:

Toni (mein Grossvater), Tim, Juri, Barbara.

Was verabscheuen sie am meisten?

Fanatiker jeglicher Couleur.

Welche geschichtlichen Gestalten verabscheuen Sie am meisten?

Die ganz Üblen sind leider noch nicht Geschichte.

Welche militärischen Leistungen bewundern Sie am meisten?

Dienstverweigerung.

Glauben Sie, Gott ist eine Erfindung des Menschen?

Es wäre ihm zu wünschen.

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?

Die Ohren schliessen zu können.

Wie möchten Sie sterben?

Sehenden Auges und nicht zu unverhofft.

Ihr Motto?

"Mut ist die Bereitschaft, der fundamentalen Unsicherheit des Lebens zu begegnen und sie als das grundlegende Mysterium unserer Existent zu achten." (Osho)

 

02.11.2018