Komplementär Therapie Methode Yoga im Einzelsetting

2015 hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) den Beruf Komplementär Therapeut*in anerkannt und das eidgenössische Diplom kann mittels höherer Fachprüfung erlangt werden.

 

Ein/e Komplementär Therapeut*in

  • unterstützt die Gesundheit des Menschen in Einzelberatungen und/ oder in kleinen Gruppen
  • fördert die Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit für das Wohlbefinden
  • begleitet den Menschen in seinem individuellen Gesundungsprozess
  • fördert das Erkennen der innewohnenden Selbstregulation
  • hilft, Ressourcen zu erkennen und zu stärken
  • begleitet die Integration von Veränderung im Alltag

 

Die Methoden der Komplementär Therapie (Yoga, Craniosacraltherapie, Shiatsu u.a.) bieten sich an als Ergänzung zur Schulmedizin oder andern Methoden an. Dabei wird der interdisziplinären Arbeit (mit Ärzten, Psychologen, Therapeuten anderer Methoden) ein grosses Gewicht beigemessen. Sie ermöglicht es, die für den/ die Klient*in optimale Begleitung und Beratung zu gewährleisten.

 

Es freut mich, dass meine Arbeit als Komplementär Therapeutin auf dein Interesse stösst! Du findest auf meiner Website eine detaillierte Beschreibung der möglichen Anwendungen der Komplementär Therapie Metode Yoga.